Home Blog

0 139

Das Frühjahr ist nicht mehr aufzuhalten und die Stimmung steigt im Einklang mit den Temperaturen. Auch bei den zehn Autohändlern des Großraumes Liezen und vor allem bei den einzelnen Käuferschichten: Denn entgegen den eher pessimistischen Prognosen für dieses Jahr werden wieder deutlich mehr Autos verkauft als zuletzt. 

Und das mit gutem Grund. Die neuen Modelle sind preiswert, bestens ausgestattet und die Angebote der Händler waren noch nie so verführerisch, wie in den letzten Wochen! Da ist für jeden Geschmack und Bedarf etwas dabei. Voll im Trend sind die individuellen Ausstattungsmöglichkeiten einzelner Modelle. Jeder Autokäufer, jede Autokäuferin kann damit das Objekt der Begierde nach eigenen Vorlieben zusammenstellen, sodass der neue „Partner auf vier Rädern“ einen ganz persönlichen Charakter bekommt.

Individuell eben - wie der Mensch selbst! 

 

Die 4. Liezener Autoschau am 5. April von 8-17 Uhr

  • 100 Modelle – 10 Markenhändler
  • viele heiße Messe-Angebote
  • ÖAMTC Überschlagssimulator
  • Hupfburg für die Kleinen

0 51

Wie wäre es, wenn Sie jeden Tag mit der Vorfreude auf ein innovatives, unverwechselbares Design beginnen könnten, voller Tatendrang und Abenteuerlust?  

Vom markentypischen hexagonalen Kühlergrill über die neu gestalteten Scheinwerfer mit optionaler Bi-Xenon-Technologie und das neue LED-Tagfahrlicht bis hin zur muskulösen Rückenpartie mit LED-Rücklichteinheiten ist der neue Hyundai ix35 voll und ganz auf ein spektakuläres Fahrerlebnis ausgerichtet. Mit einem Leichtmetallfelgen-Design passend ausgestattet, zeigt Ihnen dieser hochkarätige SUV jederzeit gern, was in ihm steckt.

Die äußere Optik des ix35 markiert den Beginn einer atemberaubenden Designstory – und mit gelungenen Formen und hochwertigen Materialien setzt sich die Spannung auch im Interieur fort. Das Cockpit sprüht förmlich vor brillanten Ideen: Das optionale TFT-LCD-Kombiinstrument, das Sie mit nützlichen Reiseinformationen versorgt, leuchtet in einem eleganten Blau. Selbst die vorderen Getränkehalter sind bei Dunkelheit im charakteristischen Hyundai-Farbton beleuchtet. Diese Details lassen erkennen, mit wie viel Sorgfalt der neue ix35 gestaltet wurde.

Das hochwertige Interieur bietet Ihnen alles für entspanntes und komfortables Reisen. Die hohe Sitzposition sorgt für überragende Rundumsicht und das optionale Panorama-Glasschiebedach lässt noch mehr Licht in den einladenden Innenraum.

Die Dieselpalette umfasst drei effiziente Dieselmotoren: Den 1.7 CRDi (85 kW/116 PS) und den 2.0 CRDi mit 100 kW/136 PS oder mit 135 kW/184 PS. Benzinfans haben die Wahl zwischen dem 1.6 GDi (99 kW/135 PS) und dem neuen 2.0 GDi (129 kW/166 PS). Wer das Schalten lieber anderen überlässt, kann sich auf die 6-Gang-Automatik verlassen. Diese schaltet so sanft, dass es eine Wohltat ist.

Ausführliche Informationen zum neuen Hyundai ix35 erhalten Sie bei DENZEL Wr. Neustadt und unter www.denzel.at.

0 49

Das herrlich reich bewachsene Transsylvanien ist mystisch und geheimnisvoll. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und wertvolle Reichtümer schmücken das Land.  Die reiche Geschichte und viele Legenden des gefürchteten Herrschers „Graf Dracula“ lassen uns diese Reise unvergessen machen!   

Wir durchqueren sanfte Hügellandschaften, Schaf- und Rinderherden säumen unseren Weg. Die ländlichen Bauern tragen auch heute noch gerne die landesübliche Tracht! Pferdekarren sind hier auf den Straßen unterwegs. Wir passieren die Kleinstadt Bistritz und gelangen zu einem bemerkenswerten Ort. Auf einer Anhöhe thront die Burg Hunedoara ( od. Hunyadi). Entlang der Zugbrücke gehen wir den Weg in die Burg. Kalt und finster präsentiert sich der Rundweg. Hier soll „Vlad der Pfähler“ einige Jahre in Gefangenschaft gelebt haben. Unheimlich erzählt unser Führer der Festung über das Leben im Mittelalter.

Der Weg in die Hauptstadt Bukarest führt uns über moderne gepflasterte Straßen. Wenige Kilometer von der Stadt entfernt liegt die Insel Snagov. Hier spürt man den kalten Hauch von Dracula. In einem alten kleinen Kloster liegt das Grabmal des Fürsten. Einst ein starker, gefürchteter Mann, der gekämpft, gewonnen, aber am Ende verloren hat. Wir stehen in dieser Kapelle und blicken auf die Bilder der damaligen Legenden und deren Geschichten.

In Bukarest angelangt erleben wir dafür eine sehr moderne quirlige Stadt. Hier findet man Kirchen, Paläste und Denkmäler.

Das wohl bemerkenswerteste Bauwerk in der damaligen strengen Diktatur war das Parlamentsgebäude in Bukarest. Das zweitgrößte Gebäude der Welt ist ein Monument der Geschichte. Wir schreiten die Stufen empor. Hier ist alles endlos! 1000 Säle, 16 Meter hohe Deckenbauten und ein Kronleuchter mit 5 Tonnen Gewicht. Durch den Korridor des Staatsgebäudes gelangen wir zur Terrasse. Ein Blick auf die Prachtstraße von Bukarest.

Ein Rumänienbesuch ist spannend! Entdecken auch Sie dieses einzigartige Land!

0 52

Das neue Sondermodell Peugeot 208 LIKE ist optimal für den flotten Einstieg in die Peugeot Welt. Erhältlich als 3- oder 5-Türer ist dieses Fahrzeug bereits serienmäßig mit manueller Klimaanlage, gekühltem Handschuhfach und einem Autoradio ausgestattet. Im Innenraum betonen die weiße Mittelkonsole, blaue Sicherheitsgurte und die weißen Innentürgriffe die besondere Note dieses Sondermodells. Untersützt wird der optische Eindruck außerdem durch die spezifische, in schwarz und blau gehaltene Polsterung mit weißen Ziernähten.

Außen überzeugen der wabenförmige Kühlergrill mit lackierter Umrandung in Schnee Weiß oder Virtual Blau. Ebenso sind die Außenspiegelgehäuse in einer dieser Farben lackiert und die Türgriffe in Wagenfarbe gehalten. Die weiß lackierten Radzierkappen auf den 15“ Pneus geben diesem Sondermodell die besondere Note. Als Motorisierung steht der Dreizylinder-Benziner 1.0 VTi 68 mit 50KW/68PS zur Verfügung.

Der Peugeot 208 LIKE ist im Aktionspreis ab sofort ab € 9.990,- erhältlich, inklusive € 500,- Peugeot Bank Bonus, der bei Finanzierung über die Peugeot Bank zum Tragen kommt. Der Sonderserienvorteil liegt bei € 2.110,-.

Ergänzend zum aktuellen Angebot ist ab sofort das Sondermodell Peugeot 208 STYLE erhältlich. Basierend auf dem Niveau Active des Serienmodells überzeugt dieses Sondermodell mit seiner umfangreichen Ausstattung ab Werk: Im 3- oder 5-türigen Peugeot sorgen die Klimaanlage, MP3-Radio, elektrische Fensterheber vorne, Bluetooth, Tempomat und das gekühlte Handschuhfach für Komfort und Wohlbefinden an Bord.

Außen überzeugen die 15 Zoll Alufelgen „Azote“, die verchromten Außenspiegelgehäuse sowie die in Chrom satinierten Luftauslässe. Optional erhältlich sind das Navigationssystem, Einparkhilfe, das LED-Designpaket uvm. Das kleine sportliche Leder-Lenkrad mit Chromdekor und der Lederschaltknauf sorgen in Kombination mit den dynamischen und sparsamen Motorisierungen für verbrauchsarmen Fahrspaß in allen Lebenslagen. Es stehen der Dreizylinder-Benziner 1.2 VTi 82 mit 60KW/82PS sowie der 1.6 e-HDi 92 FAP Dieselmotor mit 68/KW/92PS und Stop&Start-System zur Verfügung.

Der Peugeot 208 STYLE ist im Aktionspreis ab sofort ab € 13.490,- erhältlich, inklusive € 500,- Peugeot Bank Bonus, der bei Finanzierung über die Peugeot Bank zum Tragen kommt. Der Sonderserienvorteil liegt bei € 2.930,-.

0 48

Für „Wings for Life“ von Neunkirchen nach Palma de Mallorca

2.024 km auf uralten Mopeds (Bj. 1973) spulten das abenteuerlustige Quartett, angeführt von Thomas Pichler, mit Ulli Milar, Josef Pürer und Charly Müller auf ihrer Charity-Tour von Neunkirchen nach Mallorca für „Wings for Life“ ab.

Täglich 10 bis 12 Stunden am Sattel eines so alten Vehikels zu verbringen, dazu noch der Stess mit dem Straßenverker und den vielen technischen Problemen, das ging schon sehr an die Substanz, so Thomas Pichler, GF von Gut & Fair in Neunkirchen. Aber alles ist gut gegangen und es hat viel Spaß gemacht, da sind sich die Vier einig und werden deshalb im Herbst einen Reisevortrag mit kulinarischer Begleitung veranstalten.

0 36

Der Subaru Forester ist ab sofort in der Version ‚Exclusive‘ mit besonders umfangreicher Ausstattung erhältlich. Zusätzlich zum Forester Comfort bietet der Forester Exclusive serienmäßig Ledersitze, ein elektrisches Glasschiebedach, abgedunkelte Heck- und hintere Seitenscheiben, eine elektrische Heckklappe, schlüssellosen Zugang mit Start-Stopp-Knopf sowie ein SD-Karten-Navigationssystem.

Der Forester 2,0i Exclusive kostet ab 41.490 Euro mit Schaltgetriebe und ab 43.390 Euro mit CVT-Automatik. Der Forester 2,0D Exclusive ist ab 43.990 Euro erhältlich.

0 41

Ob Semmering, Rax, Schneeberg, Gutensteiner Alpen, Hohe Wand oder Wechsel: Überall in den Wiener Alpen laden Hütten und Berggasthäuser dazu ein, Ausblicke und regionale Köstlichkeiten zu genießen. 

Entlang des Wiener Alpenbogens erzählt jede Hütte ihre eigene Geschichte und verwöhnt ihre Besucher mit typischen Hüttenspezialitäten. Die meisten Hütten befinden sich zudem in bester Aussichtslage und sind die idealen Orte, das „Paradies der Blicke“ optisch wie auch kulinarisch zu genießen.

Beste Hüttenqualität und die Hüttenwahl

Was macht eine gute Hütte aus? In Abstimmung mit Hüttenwirten und Alpinen Vereinen hat das Land Niederösterreich eine Qualitätsoffensive für Berghütten ins Leben gerufen. Die beteiligten Hütten entwickeln gemeinsam Qualitätskriterien und bekommen in Workshops und bei Exkursionen Tipps, wie sie ihre Gäste noch besser verwöhnen bzw. mit Marketingmaßnahmen erreichen können.

In den Wiener Alpen werden vier Hütten bald ihr Qualitätszertifikat bekommen:

  • Die Neue Seehütte auf der Rax, beliebt bei Wanderern und Kletterern, bekannt für den selbst gemachten Topfenstrudel. Ausgezeichnet mit dem Österreichischen Umweltzeichen.
  • Das Ottohaus auf der Rax. In diesem urigen Haus war schon Sigmund Freud zu Gast. Weitum bekannt ist die Küche, beispielsweise für den Holzfällerbraten. Vor dem Haus bezaubert der Alpengarten.
  • Der Raxalpen-Berggasthof, bequem erreichbar mit der Rax-Seilbahn und an einem besonders schönen Aussichtspunkt platziert. Eine der Spezialitäten des Hauses ist das Gulasch.
  • Das Naturfreundehaus Knofeleben am Gahns, einem Ausläufer des Schneebergs. In der modernen, hellen Hütte oder auf der Sonnenterrasse speist man Regionales und Saisonales. Ausgezeichnet mit dem Österreichischen Umweltzeichen.

Außerdem sind diese vier Hütten Kandidaten im Bewerb um die beliebteste Hütte Österreichs. An der Hüttenwahl, ausgerufen von Österreichs Wanderdörfern, beteiligen sich hunderte Hütten aus über 40 Wanderregionen. Hüttengäste können bis Ende August ihre Stimme für ihre Lieblingshütte abgeben und attraktive Preise gewinnen.

Information, freundliche Beratung & Prospekt-Service:

Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus
Schlossstraße 1
2801 Katzelsdorf
Tel. 02622/78960
Fax: 02622/78960-50
office@wieneralpen.at

www.wieneralpen.at 

VORSCHAU

Dialekt schmeckt - am Berg

Dialekt schmeckt – am Berg

Dialekt schmeckt – am Berg 2014

Junge, frische Dialektmusik und regionale Schmankerln kombiniert das Festival „Dialekt schmeckt – am Berg“. In diesem Jahr findet es vom 9. August bis 7. September auf allen Bergen in den Wiener Alpen statt.

0 42

Das Schloss Stixenstein ist seit vielen Jahren im Sommer ein Treffpunkt für alle Kulturfreunde aus Nah und Fern und bietet wieder ein buntes Sommerprogramm: 

Lange Nacht der Gitarren

Al Cook, Kieran Halpin, Christoph Schellhorn und Franz Zwazl
Freitag, 11. Juli, 19 Uhr

Im heurigen Jahr sind vier große Meister der Folkmusik auf Schloss Stixenstein zu Gast. Der irische Rockpoet Kieran Halpin, Al Cook, Christoph Schellhorn und der „Schlossherr“ Franz Zwazl. Er wird auch heuer wieder Neues und Altbekanntes spielen.

Karten: Stadtgemeinde Ternitz, Sparkassen im Bezirk Neunkirchen und Ö-Ticket

Fiesta Latina

José Ritmo & Marlenis y su ganga
Samstag, 12. Juli, 20 Uhr

José Ritmo, dieser Name steht seit mehr als zehn Jahren für die Nummer 1 im Bereich der „latin music“ in Österreich. Unter der Leitung des charismatischen Frontmans aus der Dominikanischen Republik bietet eine Selektion aus erstklassigen Musikern ein ungemein reiches, vielfältiges und spannendes Repertoire lateinamerikanischer Musik.

Karten: Stadtgemeinde Ternitz, Sparkassen im Bezirk Neunkirchen und Ö-Ticket

India Express

Harri Stojka
Sonntag, 13. Juli, 17 Uhr

Stojkas aktuelles Album ist „India Express“, ein wohlklingendes Zeugnis einer Begegnung zwischen dem Westen und Indien, zwischen modernem Groove und archaischem Mythos.

Karten: Stadtgemeinde Ternitz,  Sparkassen im Bezirk Neunkirchen  und Ö-Ticket

Irish Night

Paddy Murphy
Freitag, 18. Juli, 20 Uhr

Folk- und Rockmusiker verschmelzen zu einer explosiven musikalischen Mischung aus Irish Speed-Powerfolk, Irish-Ska und Celtic-Folkrock. Songs über die grüne Insel, Frauen und Whiskey, Seeleute und die Sehnsucht nach Ferne füllen das Programm.

Karten: Stadtgemeinde Ternitz, Sparkassen im Bezirk Neunkirchen und Ö-Ticket

Funk Explosion

Joruma & The Funky Horns, Big Jay und die Groove Partei Österreich, Tobias Faulhammer
Samstag, 19. Juli, 19 Uhr

If you like to party – say YEAH! Die Besetzung von JORUMA hat sich über die Jahre ständig geändert. Das Motto blieb immer gleich. Funk, Fun und Party. Die 10-köpfige Band rund um Bandleader und Gitarrist Voka wird mit erdigem Sound und schräger Verkleidung die Mengen begeistern und mit seinem Debütalbum „A First Taste“ gibt der 22-jährige Wiener Gitarrist Tobias Faulhammer  seine erste musikalische Visitenkarte ab. Anfang 2012 gründete Tobias Faulhammer mit seinen damaligen Studienkollegen Sebastian Küberl am Kontrabass und Thomas Gindl am Schlagzeug sein eigenes Trio.

Karten: Stadtgemeinde Ternitz, Sparkassen im Bezirk Neunkirchen und Ö-Ticket

www.event-kultur-ternitz.at

Weitere Highlights:

Vernissage Katharina Bocksrucker & Gabriele Schwemhofer

Musik: Erik Schuster
Donnerstag, 10. Juli, 20 Uhr
Eintritt frei

Kasperltheater
Samstag, 12. Juli, 15 Uhr
Eintritt frei

KlangBuchPräsentation Viventia! Jazzpoesie aus Österreich
Heidi Prüger & Karl Heinz Bless
Donnerstag, 17. Juli, 19 Uhr

Karten: Stadtgemeinde Ternitz, Sparkassen im Bezirk Neunkirchen 

Breirockfrühschoppen Köergedts
Sonntag, 20. Juli, 10 Uhr

Karten: Stadtgemeinde Ternitz, Sparkassen im Bezirk Neunkirchen

2×2 FREIKARTEN werden verlost!

Schreiben Sie eine Postkarte oder ein E-Mail mit Name, Adresse, Telefonnummer und dem Kennwort „Fiesta Latina“  oder „Funk Explosion“ an:

Magazin LIFESTYLE
Winzerweg 13
2721 Bad Fischau
E-Mail: elfi.walli@gmx.at

Einsendeschluss für Fiesta Latina ist Do., 10. Juli 2014; für Funk Explosion Mi., 16. Juli 2014.

0 37

Schloss Artstetten ist Dank seiner Besitzer ein Ort, an dem Geschichte lebendig bleibt. In all den Jahren wurde das Museum zu einem kulturhistorischen Anziehungspunkt. Besucher aus allen Ländern folgen hier Jahr für Jahr den Spuren einer der schillerndsten Persönlichkeiten der ausgehenden Donaumonarchie.

Erzherzog Franz Ferdinand war „Sammler und Jäger“–   wovon zahllose Ausstellungsobjekte in 25 Räumen des Schlosses deutlich Zeugnis ablegen. Die einzigartigen Exponate sind Zeugen seiner Zeit und lassen seine Weltreisen, seine Jagdleidenschaft, sein Werden und Wirken aber auch sein Familienleben für den Besucher nachvollziehbar werden.

Anhand von Fotos, Dokumenten und Gegenständen des persönlichen Lebens sowie Kunstobjekten, die Franz Ferdinand von seinen unzähligen Reisen mitbrachte, werden die verschiedenen Aspekte dieser vielseitigen Persönlichkeit – der Politiker und Offizier, der Ehemann und Familienvater, der Gutsherr und Jäger, der Kunstliebhaber und Sammler, der Reisende und Kosmopolit – vorgestellt. „Franz Ferdinands Leben und Wirken“ bietet für jeden Besucher etwas: Das Spielzeug von Sophie, Max und Ernst ermöglicht einen Blick in das (fürstliche) Kinderzimmer anno dazumal; Bilder aus der Privatgalerie des Hauses lassen den Glanz vergangener Zeiten erahnen, Gebrauchsgegenstände und Andenken aus aller Herren Länder führen in die „gute, alte Zeit“ zurück.

Schloss Artstetten 

Schlossplatz 1
3661 Artstetten

Informationen:

Telefon: 07413 / 8006
www.schloss-artstetten.at

0 38

Im Bild v.l.n.r.: Fritz Damköhler, ARTSchmidatal, Prof. Friedrich Ehn, 1. Österreichisches Motorradmuseum Sigmundsherberg, Dorli Draxler, Volkskultur Niederösterreich, Schauspieler Bühne Weinviertel Franz Josef Weiss, Regisseur Josef Newerkla, Autor Felix Mitterer, Biographin Dr. Erna Putz, Dr. Edgar Niemeczek, Kultur.Region.Niederösterreich und Jägerstätter-Darsteller Christoph Stich auf einem Motorrad aus dem Österreichischen Motorradmuseum Sigmundsherberg, das baugleich ist mit jenem Motorrad, das Franz Jägerstätter besaß.

Das Theaterstück „Jägerstätter“ wird von der Bühne Weinviertel im Brandlhof der Volkskultur Niederösterreich aufgeführt. 

Aufführungstermine:

  • 11. Juli 2014, 20.00 Uhr
  • 18. Juli 2014, 20.00 Uhr
  • 19. Juli 2014, 20.00 Uhr
  • 25., 26., 27. Juli 2014, 20.00 Uhr

im Brandlhof – Volkskultur NÖ
3710 RADLBRUNN 24
Tel: 02956 81222
Mobil: 0664 8208595

SOCIAL

88FansLike
0Subscribers+1
0FollowersFollow